Verfasst von: hugahaga | 22 Mai 2008

Viel Putty, viel Ehr

Jetzt hat es auch mich mal erwischt. Ich hab sonst nie sonderlich viel remote auf Rechnern arbeiten müssen und wenn, dann immer nur mit einem Prozess auf einem Server. Aber die Realität holt irgenwann jeden ein und so bin ich bei der Arbeit gezwungen mehrere SSH-Sitzungen gleichzeitig laufen zu lassen und alle überwachen zu müssen.
Putty ist ein prima Werkzeug. Klein, lightweight und kostenlos. Alles was man möchte, es sein denn…
s. oben.

Also macht sich der geplagte Programmierer auf die Suche nach einem Tool, das mehrere Sessions unter einer GUI verwalten kann. Es sieht sich PuttyTabs an und mag keine Tools, die schon beim ersten Start eine Fehlermeldung erzeugen. Er versucht mRemote, ist aber von der Bedienung nicht überzeugt. Poderosa klingt nicht nur lustig, sondern hört sich vom Funktionsumfang auch sehr gut an, enttäuscht dann aber mit seltsam umgesetzter Emulation (weder Backspace noch Delete, in keiner der angebotenen Emulationen…).

Dann erinnert er sich, bei Bits und so mal einen Pick gehört zu haben, der in Frage kommt.
Dieser Putty Connection Manager fragt beim ersten Start artig den Ort der Putty.exe ab und importiert auch gleich schon angelegte Sessions. Diese lassen sich aber seltsamerweise nicht starten, sondern ich muss die Verbindungen noch einmal über den ConnectionManager erstellen. Emulation wird dafür tadellos umgesetzt und es lassen sich auch ohne Schwierigkeiten mehrere Sessions zum gleichen Server herstellen, was beim sonst ganz ordentlichen mRemote einigen Aufwand benötigt. Dazu ist es kostenfrei, Open Source und portabel. Ein Wermutstropfen: es läuft nur mit .NET 2.0, bzw. hoffentlich (von mir nicht getestet) auch unter Mono.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: